13921751.jpg

Die DVPB Herbsttagung findet in diesem Jahr in Kooperation mit dem Landesverband Baden-Württemberg und der Heidelberg School of Education als digitale Tagung statt. Der Titel lautet „Politische Bildung und die Herausforderung »digitaler Souveränität« im 21. Jahrhundert“ u.a. mit einer Keynote von Rahel Süß zum Thema „Digitale Souveränität als Grundlage kritischen Denkens?“. Gefördert wird die Herbsttagung durch Mittel der Bundeszentrale für Politische Bildung.

Alle weiteren Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.


Zum 30. Mal findet in diesem Jahr unser Fachtag Politische Bildung in Niedersachsen statt.
Zur Feier des Tages findet der "Tag der Politischen Bildung Niedersachsen" in diesem Jahr im Niedersächsischen Landtag statt. Die Tagung ist zugleich eine anerkannte Lehrkräftefortbildung. Sie bietet Anregungen in Theorie und Praxis für die Arbeit von politischen Bildner*innen in der Schule und darüber hinaus.


Die DVPB Niedersachsen feiert das Jubiläum unter der Schirmfrauschaft der Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta. Gefördert wird die Veranstaltung vom Niedersächsischen Kultusministerium. Die Veranstaltung widmet sich in diesem Jahr der Landtagswahl als Thema der politischen Bildung, aber auch der politischen Bildung als Thema der Landtagswahl.

Nach einleitenden Worten der Landtagspräsidentin, Dr. Gabriele Andretta, wirdt Dr. Steve Kenner, unser Landesvorsitzender, die Veranstaltung eröffnen.
Prof. Dr. Simon T. Franzmann, Direktor des Göttinger Instituts für Demokratieforschung wird den Fachtag mit einer Keynote zum Demokratie-Monitor Niedersachsen eröffnen und Erkenntnisse zu den politischen Einstellungen der Menschen in Niedersachsen präsentieren. An den fachwissenschaftlichen Impuls schließen sich drei praxisorientierte Workshops in zwei Phasen an. Die Teilnehmenden haben demnach die Möglichkeit an zwei der drei angebotenen Workshops teilzunehmen. Alle Informationen findet ihr in unserem Programm, hier als PDF zum Download oder hier klicken zum Weiterlesen.

Das Thema Digitalisierung fand in den vergangenen Jahren zunehmend Eingang in die Politische Bildung. Dabei wurde besonders das Internet als Ort für politische Gestaltungsprozesse in den Blick genommen. Fragen wie „Was bedeutet digitale Partizipation?“, „Wie kann ich meine Interessen im Internet vertreten und vorantreiben?“, „Welche Chancen und Gefahren stellt das Internet für die Demokratie dar?“, haben dazu beigetragen, die Bedeutung des Internets für digitale politische Teilhabe sichtbar zu machen.

Seltener vorzufinden ist allerdings die Perspektive auf das Internet bzw. die Digitalisierung als Gegenstand politischer Gestaltungsprozesse. Zusammengefasst unter dem Schlagwort „Netzpolitik“ finden sich beispielsweise folgende Fragen: „Wer gestaltet die Rahmenbedingungen für den politischen Diskurs im Internet mit welchen Interessen?“, „Welche Themenfelder fallen unter die Netzpolitik?“, „Wie kann Netzpolitik mitgestaltet werden?“. „Netzpolitik“ ist dabei eben solchen Aushandlungsprozessen, Interessenkonflikten und Regulierungsbedarfen unterlegen, wie andere Politikfelder auch und stellt damit einen wichtigen Gegenstand Politischer Bildung dar.

Für weitere Informationen zum CfP klappen Sie hier den Text aus oder laden Sie sich den CfP als PDF herunter.

Ukraine Friedenstaube

Hannover, den 23. März 2022


Liebe Kolleg*innen,


der Krieg in der Ukraine hat uns alle erschüttert und viele fühlen sich hilflos und ohnmächtig. In der konkreten Situation geht es darum, den flüchtenden Menschen schnell und unbürokratisch Hilfe zu bieten. Darüber hinaus stehen wir in den Bildungseinrichtungen vor der Herausforderung den Krieg zu thematisieren und mögliche Ängste aufzufangen sowie die Geflüchteten aufzunehmen und zu stützen.


Wir die Arbeitsgruppe „Demokratie braucht Haltung“ in der GEW Niedersachsen und der Landesverband Niedersachsen der Deutschen Vereinigung für politische Bildung (DVPB) e.V. haben für euch eine Sammlung mit umfangreichem Material, Hilfen und Tipps zusammengestellt. Unter anderem findet ihr etwas zum Umgang mit dem Thema im Klassenverband, Material für den Spracherwerb und allgemeine Informationen zum Umgang mit Geflüchteten sowie Adressen, an die ihr euch wenden könnt, wenn ihr Fragen habt oder selbst aktiv werden wollt.

Am 04. April 2022 fand die Aufzeichnung der zweiten Ausgabe des POLIS-Podcasts digital via ZOOM statt. Der Podcast ist ein Format der Fach- und Verbandszeitschrift POLIS, herausgegeben von der Deutschen Vereinigung für politische Bildung (DVPB) e.V. (www.dvpb.de)

In dieser Ausgabe haben sich Dr. Gudrun Heinrich (Universität Rostock) und Dr. Steve Kenner (Freie Universität Berlin), verantwortliche Redakteur*innen der Ausgabe und Mitglieder des Bundesvorstandes der DVPB drei Gäste eingeladen, die mit ihrer Expertise aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam die Frage diskutierten, wie sich Demokratie und Gesellschaft durch die Digitalisierung verändern und wie politische Bildung darauf reagieren kann und muss.

Die Gäste waren:

Ulrika Engler, Direktorin der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung Homepage der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen: https://demokratie.niedersachsen.de/startseite/

Prof. Dr. Matthias Busch, Fachdidaktik Gesellschaftswissenschaften, Universität Trier Homepage: https://www.uni-trier.de/universitaet/fachbereiche-faecher/fachbereich-iii/faecher/geschichte/profil/fachgebiete/didaktik-der-gesellschaftswissenschaften/personen/prof-dr-matthias-busch

Dejan Mihajlović, Lehrer und Referent beim Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg Homepage: https://mihajlovicfreiburg.com/

Twitter

Zum Seitenanfang