13921751.jpg

Gegen Neo-Salafismus und Muslimfeindlichkeit – Wie kann Schule präventiv wirken? - 11. Dezember 2017

Eine diskriminierungsfreie Schule der Vielfalt ist am besten dazu geeignet, der Radikalisierung junger Menschen vorzubeugen. Die Fachtagung folgt der Idee, aufzuzeigen, wie man sich auf den Weg zu einer solchen Schule der Vielfalt begibt. Es sollen zudem Anhaltspunkte dafür gegeben werden, worin für junge Menschen der Reiz der Übernahme von Ideologien der Ungleichwertigkeit (u.a. Neo-Salafi-smus und Muslimfeindlichkeit) bestehen kann und wie man hiermit pädagogisch umgehen bzw. dem entgegenwirken kann. Zentrale Faktoren hierbei sind die Ermöglichung von Partizipation und Selbstwirksamkeitserfahrungen in einer demokratischen Schulkultur, sowie das Eröffnen von Gemeinschaftsangeboten und vielfältigen Identitätsmöglichkeiten.

Die Fachtagung bietet hierfür Analysen und Praxisansätze. Schülerinnen und Schüler sind in Begleitung ihrer Lehrkräfte herzlich zur Teilnahme an der Fachtagung eingeladen.

Flyer   - Anmeldung

Zum Seitenanfang