bigstock-Colorful-chalk-pastels--educa-44767423.jpg

Landeszentrale

Ministerpräsident Stephan Weil eröffnete am 25. Januar 2017 gemeinsam mit Ministerin Gabriele Heinen-Kljajic und Ulrika Engler die neue Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung.

Nach 12 Jahren Vakanz wurde am 25. Januar 2017 um 12.25 Uhr die Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen neu gegründet. Auf Initiative der Regierungskoalition war 2016 im Landtag einstimmig beschlossen worden, die Landeszentrale wieder aufleben zu lassen. Ihre Heimat hat sie am Georgsplatz 18/19, 30159 Hannover, gefunden.

In ihrer Rede zur Eröffnung stellte die Direktorin Ulrika Engler die zukünftigen Aufgaben der Landeszentrale als Anlaufstelle für die politische Bildung in Niedersachsen vor:

„Beteiligung gelingt nur mit Information: Politische Bildung ist die zentrale Grundlage demokratischen Handelns. (...) Die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung hat den Auftrag, die Menschen für die Demokratie zu begeistern und das Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern. Sie soll Angebote der politischen Bildung in Niedersachsen koordinieren und Akteure vernetzen, Bürgerinnen und Bürgern - insbesondere auch Jugendlichen und jungen Erwachsenen - Zugänge zu politischen Informationen ermöglichen sowie der Bildungsarbeit in diesem Bereich einen neuen Schub verleihen. Dazu gehört beispielsweise die Entwicklung neuer Formate und Methoden im Bereich digitaler Medien und Netzwerke.“

Die DVBP Niedersachsen hat sich seit vielen Jahren für die Neugründung eingesetzt und freut sich, dass die Bemühungen zu einem positivem Ergebnis geführt haben.

Wir werden im kritischen Austausch mit Frau Ulrika Engler unsere Vorstellungen von den Aufgaben der neuen Landeszentrale vortragen.

Frau Engler wünschen wir Geduld, Ehrgeiz und ein glückliches Händchen beim „bohren dicker Bretter“ in schwierigen Zeiten für unsere Demokratie.

www.demokratie.niedersachsen.de

Comments are now closed for this entry

Zum Seitenanfang